Weiter zum Inhalt

Mit Neuen Wohnformen ländliche Räume entwickeln


Termin
07. Dezember 2022
Uhrzeit Beginn
10:00 Uhr
Uhrzeit Ende
16:00 Uhr
Ort
Online
Veranstalter/in
FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e. V., Bundesvereinigung

Beschreibung

Insbesondere in ländlichen Räumen fehlen vielerorts Wohnangebote, die Menschen mit Pflege-, Assistenz- und Unterstützungsbedarf ein selbstbestimmtes und selbstständiges Leben ermöglichen. Damit Betroffene im Falle einer schwerwiegenden Erkrankung, einer Behinderung oder eines dauerhaften Pflege- und Unterstützungsbedarfs nicht gezwungen sind, das vertraute Wohnumfeld zu verlassen, braucht es lokale Strategien und Bündnisse, in denen Wohn- und Versorgungsangebote zusammengedacht und miteinander verknüpft werden.

In dieser Hinsicht wächst die Bedeutung von zivilgesellschaftlichen Initiativen wie Bürgergenossen-schaften, -vereinen, -stiftungen und gemeinschaftlichen Wohnprojekten. Bundesweit finden sich gute Beispiele, die zeigen, wie gemeinnützige Organisationen und Initiativen, auch im Verbund mit den Kommunen, in ländlichen Räumen generationengerechte Wohnumfelder entwickeln und Wohnperspektiven für pflege- und unterstützungsbedürftige Menschen schaffen können. 

Alternative Wohn- und Wohn-Pflege-Formen, niedrigschwellige Hilfsangebote und auch die verlässlichen Nachbarschaften beim gemeinschaftlichen Wohnen sind Lösungsansätze, die den vielfältigen und unterschiedlichen Bedarfen einer zunehmend alternden Gesellschaft Rechnung tragen. Als auf den lokalen Kontext zugeschnittene, bedarfsorientierte Angebote sind sie vielerorts zu Ankerpunkten der kommunalen Daseinsvorsorge geworden.

Die Fachtagung „Mit Neuen Wohnformen ländliche Räume entwickeln“ zeigt am Beispiel der rheinland-pfälzischen Landesförderung Möglichkeiten auf, wie Neue Wohnformen weiterverbreitet und Initiativen unterstützt werden können. Darüber hinaus bietet sie Gelegenheit, einige richtungsweisende Projekte kennenzulernen. In zwei Workshops geben Expertinnen und Experten sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Praxis einen Einblick, in das kleine 1x1 der Projektentwicklung. Alle Teilnehmenden sind herzlich eingeladen sich zu informieren und mitzudiskutieren.

Die Veranstaltung richtet sich an zivilgesellschaftliche Initiativen, Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verwaltung, Wohnungs- und Pflegewirtschaft sowie andere Engagierte mit Interesse an Neuen Wohnformen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung bis Freitag, 25.11.2022, mit der Angabe, ob Sie digital oder in Präsenz teilnehmen möchten an anmeldung@fgw-ev.de

Weitere Informationen im Programm


Kategorien

Ländlicher Raum
Online-Veranstaltung

Zurück zur Listenansicht
Diese Seite teilen
Nach oben scrollen