Weiter zum Inhalt

Was ist die DSGVO?

Die Datenschutzgrundverordnung (kurz DSGVO) ist die zusammenfassende Neuregelung der Datenschutzgesetze der EU. Sie wird seit dem 25.5.2018 offiziell angewendet. Die DGSVO wurde geschaffen, um die verschiedenen Datenschutzgesetze der EU zu vereinheitlichen und den Schutz personenbezogener Daten zu verbessern. 

Ziel dieser Verordnung ist es, uns allen eine größere Kontrolle über die Verwendung von personenbezogenen Daten einzuräumen. Unter personenbezogene Daten sind alle Informationen zu verstehen, wie zum Beispiel Name, Anschrift oder Telefonnummer, die zur Identifizierung einer natürlichen Person beitragen. Ebenso enthalten Fotos personenbezogene Daten, mit denen man Personen identifizieren kann. Es existieren auch besondere personenbezogene Daten, wie beispielsweise Ethnie, Kultur oder Gesundheit, die als extra schützenswert zu betrachten sind und für dessen Verarbeitung eine zusätzliche Einwilligung vorliegen muss. 

So hat – dank der DSGVO – jede Person das Recht,

  • auf den Zugriff auf die eigenen Daten,
  • auf die Datenübertragung an andere Verantwortliche und
  • auf die Löschung der eigenen Daten und 
  • über die Speicherung und Erhebung ihrer Daten informiert zu werden.
Nach oben scrollen